ABSTAMMUNGSNACHWEIS REGISTER (Anhang zum ÖHZB)

  • 21 Mai

Folgende Vorraussetzungen sind zu erbringen:

Vorraussetzungen und Ablauf einer Phänotypisierung:

"Phänotypische Begutachtung für die Eintragung ins ÖHZB"

Mindestalter
Das Mindestalter für die Phänotypbeurteilung von Rüden und Hündinnen beträgt15 Monate.

Beschränkungen
Die Phänotypbeurteilung hat grundsätzlich eine Gültigkeit bei Hündinnen bis zum vollendeten 8. Lebensjahr und bei Rüden bis zum vollendeten 10. Lebensjahr; es sei denn, aus Sicht des Zuchtzulassungsberechtigten sind die zum Zeitpunkt der Beurteilung vorgestellten Hunde noch nicht ausgereift, mit der Folge,dass die Gültigkeit auf 2 Jahre befristet werden kann.

Bei Auflagen und Einschränkungen bzw. Befristungen, die unabhängig vom Alter erteilt werden können, muss eine erneute Vorstellung erfolgen.

Die Vorgehensweise zur PtB hat wie nachstehend zu erfolgen:

  • Antrag auf phänotypische Beurteilung (Formloser Antrag Post oder E-Mail), der den Namen des Hundes, eine Kopie der 3.- 5. Seite des Heimtierausweises (in dem Besitzer, Angaben des Hundes und die ChipNr. angeführt sein müssen)
  • Gebühren für die PtB sind der ÖCNHS-Gebührenordnung zu entnehmen (ClubHP/Zuchtinformationen/Eintragungsgebühren)
  • Vorstellen des Hundes an den ZZL Berechtigten gemäß Terminvorgabe des/derZuchtwart/in.
  • Bei positiver Entscheidung/Phänotypisierung, sind anschließend folgende Unterlagen und Untersuchungen/Befunde einzubringen:
  1. HD Röntgen mit Befund (HD-A)
  2. ED u. OCD mit Befund (ED/OCD frei)
  3. Gebiss Kontrolle (korrektes, vollzahniges Scherengebiss
  4. Augenuntersuchung inkl. Gonioskopie (in allen Punkten. frei
  5. DNA-Profil

Für kastrierte Hunde (ärztliche Bestätigung) sind lediglich folgende Gesundenuntersuchungen mit Befund einzubringen: HD-A bis HD-B und der ECVOAugenbefund mit NUR der Gonioskopie mit dem Befund Pkt. 8, Dyspl. L.pectinatum Abnormalität unter 25%, daher noch frei.

Nach Vorliegen aller notwendigen Unterlagen erfolgt, seitens des ÖCNHS die Anfertigung des Abstammungsnachweises und der Übersendung an den Züchter durch den Österreichischen Kynologenverband (ÖKV).

Bei der Zucht mit Registerhunden müssen von allen Welpen DNA-Profile und ein Abstammungsnachweis (Int. anerkanntes Labor z.B. LABOKLIN), erstellt werden. Bis und mit der 3. Generation. Erst dann können die Hunde ab der 4. Generation in das A-Blatt übernommen werde. (siehe auch ZEO § 11, Punkt 3.) Im Register (Anhang zum ÖHZB), werden jene Hunde registriert, über die keine, oder nur unvollständige, von der FCI anerkannte Abstammungsnachweise vorgelegt werden können.

Nachkommen eines im Register (Anhang zum ÖHZB) eingetragenen Hundes, können bei Vorliegen von drei FCI Ahnenreihen, bei dem/der Zuchtwart/in des ÖCNHS zur Umschreibung in das "A" - BLATT beantragt werden. Der beabsichtigte Registrierungswunsch in das REGISTER - Anhang zum ÖHZB ist bei dem/der Zuchtwart/in des ÖCNHS zu beantragen.

Wien, am 09. Juni 2014
Der Vorstand

 

Newsflash

2xÖCNHS Clubshow St. Margarethen an der Raab 04/05.2019

Doppel Clubausstellung des ÖCNHS in St. Margarethen an der Raab am 04/05.05.2019

Wie letztes Jahr führte der ÖCNHS wieder eine Doppel Clubausstellung durch. Diese Ausstellung wurde zusammen mit dem Allgemeinen Hirtenhundeklub Österreich (AHHC) veranstaltet. Ort war heuer erstmals die STHK Hundeschule St. Margarethen an der Raab.
Insgesamt wurden 112 Hunde gemeldet. Die Besitzer kamen neben Österreich aus Deutschland, Tschechische Republik, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien und Ungarn. Die Wettervorhersage war für beide Tage sehr schlecht, daher konnten wir vom Glück reden, dass es nicht ganz so schlimm kam. An beiden Tagen gab es keinen Dauerregen nur ein paar kurze Schauer. Am Sonntag war es auch sehr kalt, was aber unsere Nordischen natürlich sehr gefiel.
Im Zuge der Hundeausstellung wurde am Samstag auch eine Zuchtzulassung angeboten, welche zahlreich angenommen wurde.
Unsere beiden Richter kamen am Samstag mit Frau Anca Giura aus Rumänien und am Sonntag mit Frau Nives Medunjanin Božičević aus Kroatien. Beide Richter nahmen sich sehr viel Zeit für die Bewertung der Hunde. Sie gaben den Erstausstellern gute Tipps um ihre Hunde gut im Ausstellungsring zu präsentieren.
Bestens versorgt wurden die Aussteller von der STHK Hundeschule St. Margarethen, die für Speis und Trank sorgten und auch den Platz zu Verfügung stellten. Alles verlief wunderbar und sowohl der AHHC als auch der ÖCNHS fühlte sich herzlich aufgenommen. Dafür nochmals ein großes Danke!

Nach dem regulären Richten in den Ringen gab es den Höhepunkt der Ausstellungen mit der Wahl der jeweiligen BISS Gewinnern. Am Samstag gewann der Samojede Rüde ANATINA CHARMING CHATTER und am Sonntag die Siberian Husky Hündin BRIGIMERCI DESIGUAL den BISS Titel. Höhepunkt der Ausstellung war dann am Sonntag die Wahl der BISS Supreme Gewinner aus den jeweiligen BISS Gewinnern des AHHC und des ÖCNHS. Den begehrten Titel Supreme BISS 2019 (AHHC und ÖCNHS) wurde erstmals in der Geschichet an 2. Hunden vergeben, da sich Frau Anca Giura als auch Frau Nives Medunjanin Božičević über die Qualität von beiden Hunden des ÖCNHS überzeugen liesen. So wurde sowohl der Samojede Rüde ANATINA CHARMING CHATTER als auch die Siberian Husky Hündin BRIGIMERCI DESIGUAL  Supreme BISS Gewinner 2019.
Extra bedanken möchte mich im Namen des gesamten ÖCNHS Vorstandes bei unseren Futtersponsor der Firma Purina ProPlan und hier in Person von Nicole Buchberger, welche uns mit großzügigen Futterspenden unterstützt hat!
Ein weiteres Dankeschön an unsere Schriftführerin Alina Geishofer sowie an unseren beiden Sonderleiterin Andrea Konrad und Nora Mazura.
Anschließend möchte ich mich im Namen des gesamten ÖCNHS Vorstandes bei allen Richtern, Ausstellern, Sponsoren , Schriftführer, dem Team der Hundeschule St. Margarethen und allen weiteren beteiligten Personen für das gelungene Wochenende bedanken.

Mag. Franz Krenn
Ausstellungsleitung

Hier zu den Ergebnissen und Fotos

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok