Clubchampionate

  • 21 Mai

Teilnahmebedinungen für die ÖCNHS Club-Championat 

ab 2014 gilt der Bewerb "Dog of the year competiton"

näheres im Menü: Dog of the year


Das waren die Teilnahmebedinungen für die ÖCNHS Club-Championat von 2008 bis 2013:


Es gibt ab sofort nur mehr je einen Club-Champion für Akitas, Alaskan Malamute, Grönlandshunde, Karelische Bärenhunde und Samojeden .Für Siberian Huskies gibt es einen Club-Champion in der Kategorie Rüden und einen für die Kategorie Hündinnen (auf Grund der weitaus höheren Meldezahlen bei Ausstellungen).

Um zu vermeiden, dass bei Rassen mit wenigen Hunden jemand bei einem einmaligen Besuch einer Ausstellung bereits Club-Champion wird ist es notwendig, dass mindestens 60% der angebotenen Ausstellungen ( Internationale, Nationale und Clubausstellungen ) eines Jahres besucht werden.

Von diesen müssen wiederum 2/3 die Formwertnote V besitzen (da alle Jahre verschieden viele Ausstellungen angeboten werden, werden jährlich die 60% bzw. die 2/3 neu festgelegt).Veteranenhunde sind aus der Wertung ausgenommen (separate Bewertung). Sie müssen nur 50% der angebotenen Ausstellungen ( Internationale, Nationale und Clubausstellungen ) eines Jahres besuchen.

Errechnen des Championates:

  • Vorzüglich 1 / 5 Punkte
  • Vorzüglich 2 / 4 Punkte
  • Vorzüglich 3 / 3 Punkte
  • Vorzüglich 4 / 2 Punkte
  • Vorzüglich / 1 Punkt
  • zusätzlich JgdB, CACA, CACIB und Best Veteran - je 1 Punkt.
  • BOB 2 Punkte

Champion einer Rasse ( je 1 AK, AM, GRH, KAB, LA und SAM – 2 SHU jeweils ein Rüde und eine Hündin ) wird derjenige, der im jeweiligen Kalenderjahr die höchste Punkteanzahl erreicht.

Es werden zur Berechnung Hunde von der Jugend-, Zwischen-, Offenen- Championklasse herangezogen. Sollte ein Hund im jeweiligen Jahr zwei Ausstellungen in der Jugend und fünf in der Zwischen- Offenen- oder auch in der Championklasse besucht haben, werden die jeweiligen V zur Berechnung herangezogen.

Sollte ein Hund aus der Zwischen-, Offenen- in die Championklasse übergehen, werden diese ebenfalls zusammengerechnet.

Es soll hiermit erreicht werden, dass Hunde von der Jugend- bis zur Championklasse die gleichen Chancen haben. Veteranenhunde sind von dieser Wertung ausgenommen (separate Bewertung).

Das Club-Championat erhält derjenige ( je 1 AK, AM, GRH, KAB. LA und SAM – 2 SHU jeweils ein Rüde und eine Hündin ), der die höchste Punkteanzahl erreicht.

Vorsicht

Dieses System setzt sich zusammen aus Qualität und Quantität. Nicht immer gewinnt derjenige, der die meisten Ausstellungen besucht. Aber nicht immer gewinnt derjenige, der nur Siege erzielt.

 


 

Newsflash

ZEO + HD Richtlinien

18.07.2018

Die ZEO wurde dahingehend verändert, dass für die Rasse Alaskan Malamute (AM), sowohl für den Rüden als auch für die Hündin, ein DNA-Test auf AMPN (Alaskan Malamute Polyneuropathie) VOR der Zuchtverwendung durchzuführen ist. Träger dieser Erbkrankheit dürfen NUR mit freiem Partner verpaart werden.

Der Langhaartest bei den Akitas ist nicht vorgeschrieben.

Bei der Erstellung der HD wurde die Administration erleichtert u.a. wird ab sofort keine HD-Nummer benötigt!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok