Augenuntersuchung

  • 21 Mai

Zur Durchführung einer international anerkannten Augenuntersuchung auf erbliche Augenkrankheiten bei Hunden sind nach den Bestimmungen des Arbeitskreises Veterinärophthalmologie (AKVO) Österreichs und des Europäischen Kollegs der Veterinärophthalmologen (European College of Veterinary Ophthalmologists; ECVO) mit Genehmigung der Bundeskammer der Tierärzte Österreichs nur jene Tierärzte berechtigt, die nach einer speziellen Ausbildung und dem Erwerb der vorgeschriebenen Untersuchungsgeräte eine Prüfung erfolgreich abgelegt haben. Nur diese sind Mitglieder des AKVO Österreichs und somit befugt Augenbefunde in eigens hierfür gedruckten Untersuchungsbögen festzuhalten. Der Untersucher haftet mit seiner Unterschrift für die Richtigkeit seiner Untersuchungsergebnisse.

In Zweifelsfällen ist nach Vorstandsbeschluss des ÖCNHS eine Nachuntersuchung auf der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Klinik für Chirurgie und Augenheilkunde, durch Frau Univ. Prof. Dr. Barbara Nell vorzunehmen.

Ein Augenbefund darf für Zuchtzulassungen nicht älter als ein Jahr sein. Bei Würfen darf der Augenbefund zum Zeitunkt der DECKUNG nicht älter als ein Jahr sein.

Neuerung/Ergänzung ab 01.Juni 2015:.
Aufgrund eines Antrages an den Zuchtwart und Vorstand des ÖCNHS wurde nachstehende Ergänzung beschlossen
HÜNDIN: Ab dem vollendeten 5.Lebensjahr, mit 3 vorhergegangenen Untersuchungen, gilt die letzte (3.Untersuchung) 3 Jahre (also bis zum vollendeten 8.Lebensjahr,
RÜDE: Wie bei der Hündin, jedoch nach dem vollendeten 8. Lebensjahr wieder jährliche Untersuchung VOR Zuchtverwendung (Alterskatarakt).

Der Arbeitskreis Veterinärophthalmologie Östereich setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Anmerkung: Jeder Tierarzt der im Arbeitskreise der Veterinärophthalmologie (AKVO) Österreichs und in der Veterinärophthalmologen (European College of Veterinary Ophthalmologists; ECVO) Mitglied ist und die nötige Berechtigung für Österreich hat, darf diese Untersuchung durchführen! Auch wenn dieser auf dieser Liste nicht angeführt sein sollte!
 
A.Univ. Prof. Dr. Nell Barbara
Veterinärmedizinische Uni Wien
Veterinärplatz 1
1210 Wien
Tel.: 01 25077/DW 5330
Fax: 01 25077/DW 5390

Tzt. Fasching Gerhard Grünbachplatz 5
4600 Wels
Tel.: 07242/351626
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tierarztpraxis-gruenbachplatz.at

Dr. Fellner Adalbert Sigmundsberg 21
4972 Utzenaich
Tel.: 664/15 13 891 od.
0775/1 89 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Gressl Hannes
Tierklinik "Dr. Krebitz"
Viktringer Ring 3
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/43455
Fax: 328980

Dr. Holler Karin Mayrhansenstraße 21
4060 Leonding
Tel.: 0732/672821
Fax: 6728211

Dr. Holzhacker Walter Am Annenwald 6
3264 Gresten
Tel.: 007487/2882
Fax: 6728211

Dr. Uschi König Wienerstraße 63
3830 Waidhofen/Thaya
Tel.: 02842/52159
Fax: - 15

Mag. Maaß Günter Heiligenkreuzerstrasse 38A
2384 Breitenfurt
Tel.: 02239/34332

Dr. Meissel Hannes
Tierklinik Oberalm
Oberalm 99
5411 Oberalm
Tel.: 06245/85425
Fax: - 4

Dr. Pollhammer Christian Zeltwegerstraße 19
8741 Weißkirchen
Tel.: 03577/81200
Fax: 80920 4

Tzt. Rechberger Peter Pulvermühlstraße 39
4040 Linz
Tel.: 0732/757252
Handy: 0664/1404038

TDr. Sabine Wacek Lastenstrasse 2
2020 Hollabrunn
Tel.: 02952/49 49
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tieraugen.at-volopich

Dr. Petra Grinninger

Hauptstrasse 44/13
8302 Nestelbach

Tel.: 0680/5040613

 


 

Richtlinien des ECVI / AKVO /

Newsflash

Wichtige Informationen
Liebe Züchter des ÖCNHS!
Liebes Mitglied des ÖCNHS!

Es gibt einige Neuigkeiten im ÖCNHS, die ich euch gerne auf dieser Weise mitteilen möchte:

Am 18.09.2021 wurde die Generalversammlung des ÖCNHS durchgeführt. Bei dieser Generalversammlung wurden folgende Änderung betreffend der Zucht beschlossen:

Wurfbeschränkung:
§ 5 Abs. 5 der ZEO des ÖCNHS: Die Wurfbeschränkung von maximal 4 Würfen für eine Hündin ist ersetzt worden durch folgende Bestimmung:
Ein Geriatrieprofil für Hündinnen ab dem 5 und für jeden weiteren Wurf ist verpflichtend.
Dieses hat zu enthalten: Großes Blutbild, Bauchschall, Herzschall, Thoraxbefund, klinische Untersuchung und Schilddrüsenprofil (TSH und T4 Wert).
Bei folgenden Tierärzten kann dieses Geriatrieprofil derzeit gemacht werden: Vetmed Wien (Wien), Tierarzt Dr. Horst Wagner (St. Pölten) und Tierarzt Dr. Matthias Seewald (Innsbruck).
Der Tierarzt muss dezidiert die Freigabe für diesen Wurf erteilen.

ECVO Augenuntersuchung (Katarakte):
Die Zuchtordnung musste laut ECVO Vorstand für alle Rassehunde in Österreich angepasst werden:
Die ECVO Beurteilung hinsichtlich Punkt 15 Katarakt hat sich geändert:

15) Klinisch relevante Katarakte: Zuchtverbot
Katarakt Cortikalis
Katarakt Nuklearis
Katarakt Pol. Post.

Katarakte mit geringerer Wichtigkeit: „breeders option“
Katarakt Sonstige punktata
Katarakt Sonstige suture tips
Katarakt Sonstige suture line
Katarakt Sonstige Glaswollstar/pulverulent
Katarakt Sonstige Nuklear ring

Hinweis: Der altersbedingte punktförmige Katarakt wird als Katarakta punktata bezeichnet und fällt unter „breeders option“.

Rassevertreter:
Der ÖCNHS hat in der Vorstandssitzung vom 15.09.2021 beschlossen, die Rassevertreter wieder abzuschaffen.

Die Grundidee der Rassevertreter war es, dass diese dem Zuchtwart in gesundheitlichen Angelegenheiten betreffend der Zucht der jeweiligen Rassen beraten und unterstützen. So wurde auch die Zuchtkommission mit Ihnen, dem Präsidenten und Zuchtwart gebildet. Nachdem das Interesse am Mitwirken eher gering war und der Zuchtwart ohnehin auf Fachwissen von Tierärzten (z.B.: Augen) zurückgreifen muss, erübrigt sich diese Arbeit.

Auch in der Generalversammlung vom 18.09.2021 wurde ausdrücklich der Wunsch geäußert, die Rassevertreter wieder zurückzunehmen und die Erstberatung von Welpeninteressenten ganz den Züchtern selbst zu überlassen.

Gebühren und Strafbestimmungen des ÖCNHS:
Eine ganz wichtige Änderung wurde in der Generalversammlung am 18.09.2021 hinsichtlich der Gebühren-und Strafbestimmungen betreffend der Zucht eingeführt:
Zucht mit zu junger Hündin oder Rüde (gemäß ZEO): 1.500,00 €   
Zucht mit zu alter Hündin (gemäß ZEO): 1.500,00 €   
Unterschreitung der Wurfabstände (gemäß ZEO): 1.500,00 €
Zucht ohne Geriatrieprofil für Hündinnen ab dem 5 Wurf und für jeden weiteren (gemäß ZEO): 1.500,00 €

Zur Erklärung: Diese Strafbestimmung soll nochmals klar ersichtlich machen, dass wir als Züchter eine große Verantwortung für die Gesundheit unserer Zuchthunde haben. In Zeiten wo der Tierschutzgedanke immer mehr in den Vordergrund tritt und es schon Bestrebungen von diversen Amtstierärzten gibt, die Zucht strenger zu kontrollieren und etwaige Auflagen und Meldungen den Züchtern aufzulegen, war es dringend notwendig auch als Zuchtverein hier proaktiv zu handeln. So wird ab jetzt, zusätzlich zu den Gebühren für die Erstellung der Papiere, diese Strafgebühren bei Verstoß in einen von den oben angeführten Punkten fällig! Damit gibt der ÖCNHS ein klares Statement ab, dass solche Verstöße von uns als ÖCNHS nicht gewünscht sind und auch dementsprechend bestraft werden!

Deckrüdenliste des ÖCNHS:
Ab sofort besteht die Möglichkeit von Mitgliedern ihren Deckrüden auf der ÖCNHS Seite zu veröffentlichen. Der Deckrüde muss alle notwendigen Untersuchungen laut ZEO + Zuchtzulassung aufweisen um auf der Deckrüdenliste aufgenommen zu werden.
Ein Foto des Deckrüden + Untersuchungsergebnisse direkt an unsere PR Managerin schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ÖCNHS Kalender 2022:

Auch heuer planen wir unseren beliebten Clubkalender 2022.
Dafür benötigen wir von euren Hunden dringend Fotos!

Bitte bis zum Sonntag 14.11.2021 Fotos an uns schicken, welche wir für den Kalender verwenden dürfen (in guter Auflösung).
Fotos direkt an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Kalender kann dann für 15 € postalisch (+ 5 €) erworben werden. Oder direkt bei der Ausstellung in Wels vom 03-05.12.2021 erworben werden!

Vorschau für weitere Aktivitäten:
Die einzigen Sonderausstellungen des Jahres 2021 werden in Wels stattfinden.
03.12.2021 Richter: Ing. Radovan Lysák (CZ)
04.12.2021 Richter: Dr. György Tesics (HU)
05.12.2021 Richter: Péter Harsányi (HU)

Im Namen des ÖCNHS Vorstandes wünsche ich euch allen einen schönen Herbst mit euren Vierbeinern und hoffe euch in Wels persönlich begrüßen zu dürfen!

Mag. Franz Krenn

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.